Lobpreis der Mönche in der City von Wien: Ansturm bei „Langer Nacht der Kirchen“ (31.05.08).

Wie schon in den letzten fünf Jahren haben sich auch wir Zisterzienser von Heiligenkreuz an der „Langen Nacht der Kirchen“ beteiligt, indem wir unsere Abendgebet in unserer Bernardikapelle im Heiligenkreuzerhof gesungen haben. Eine kleine Gruppe war mit unserem Kantor P. Simeon nach Wien gekommen; freilich fühlten wir uns in der winzigen hochbarocken Kapelle wie Fische ausserhalb des Wassers. Denn wir sind die hohen mittelalterlichen Räume unserer Abteikirche gewohnt. Aber der Ansturm war enorm, war doch zuvor in den Medien verkündet worden, dass die CD „Chant – Music for Paradise“ bereits Goldstatus in Österreich erreicht hat, nur 2 Wochen nach dem Start… Pater Karl, Frater Samuel und ab Mitternacht dann Abt Gregor hielten kurze und oft humorvolle Führungen und luden auch kräftig zum Besuch von Heiligenkreuz ein, weil man dort doch authentischer Zisterzienser in ihrem Beten erleben kann als in der kleinen Kapelle, die wegen des Andranges zudem permanent überfüllt war. Foto: Schola singt das Abendgebet, die Vesper, in ungewohnter Umgebung. PS: Auf Gloria.TV gibt es einen schönen Film des ORF.