Landwirtschaft als Verantwortung für die Schöpfung (30.05.2019)

Gott ist der Schöpfer aller Dinge. Die Welt und alles was lebt, hat Er den Menschen anvertraut, damit sie die Erde bebauen, nutzen und kultivieren. Das ökologische Bewusstsein wird stärker und das ist gut so. Denn mit Gottes Schöpfung müssen Menschen achtsam und verantwortungsvoll umgehen, damit auch spätere Generationen von den Früchten der Erde leben können. Unser Kloster betreibt seit Jahrhunderten Landwirtschaft. Ganz bewusst sind wir vor einiger Zeit auf vollbiologische Landwirtschaft umgestiegen um hier nachhaltig und schonend mit den Gütern der Natur umzugehen.
Foto: unsere Novizen mit Betriebsleiter Karl Forstner, Pater Michael und Pater Philemon in der Landwirtschaft im Burgenland.