Mönchhof seit 800 Jahren mit Heiligenkreuz verbunden (28.07.2017)

In den Pfarren, die von unserer Gemeinschaft betreut werden, tut sich viel Schönes und Gutes. So wurde zum 800-Jahr Jubiläum der Gemeinde Mönchhof im Burgenland, die wegen einer abgewendeten Cholera-Epidemie, 1831 errichtete Kapelle zu Ehren des Gekreuzigten, renoviert und kürzlich von Pfarrer Pater Michael unter großer Anteilnahme der Gläubigen gesegnet. Seit 1217 – also seit 800 Jahren – als König Andreas II. von Ungarn (Vater der hl. Elisabeth von Thüringen) uns das Gebiet des heutigen Mönchhof anvertraute, sind dort Zisterzienser. Am Sonntag 27. August wird aus diesem Anlass auch die Heilige Messe auf den ORF-Radio Regionalsendern Live aus der Pfarrkirche in Mönchhof übertragen.
Foto: Segnung der Kreuzkapelle in Mönchhof durch Pfarrer Pater Michael.