Kreuzerhöhungssonntag (14.09.14.)

An die 500 Gläubige, die mit dem Stift verbunden sind, feierten mit uns Kreuzerhöhung mit einer Festmesse, der Abtprimas Bernhard Backovsky von Klosterneuburg vorstand (Foto links). Der Stiftschor Neukloster Wr. Neukloster führte die Große Orgelsolomesse von Joseph Haydn in Es-Dur auf. Die Gläubigen verharrten sehr geduldig, um am Schluss noch die Reliquie des heiligen Kreuzes küssen zu können. Traurig waren wir, dass so wenige aus unseren Stiftspfarren kommen konnten. Dafür aber viele andere: Große Delegationen von Maltesern, Sternkreuzdamen und Grabesrittern zogen bei der Prozession mit. Viele freuten sich, Pater Bernhard Vosicky wieder gesund zu sehen; er reichte die Kreuzreliquie zum Kuss (Foto 1). Junge Leute waren auch da, einige assistierten in der Feierlichen Liturgie (Foto 2). Einige Seminaristen aus Wien und Maribor interessierten sich nachher auch für den Sportraum des Klosters, der übrigens genau vor 14 Jahren zu Kreuzerhöhung eingerichtet worden war (Foto 3)