Kleines Hoffnungszeichen von unseren Mitbrüdern in Sri Lanka (06.11.11.)

Die kleine 4-köpfige Gemeinschaft von Srilankanischen Mitbrüdern, die ja seit Frühjahr auf sich selbst gestellt ist, ist jetzt in die Nähe von Kandy übersiedelt, das ist im Zentrum Sri Lankas und die eigentliche Ausbildungsstadt für Klerus und Ordensleute. Die Jungen müssen ja noch studieren. Das Haus in Ampytiya heißt St. Bernard’s House. Die Priesterweihe von P. Laurentius und die Diakonenweihe von P. Sylvester waren große Schritte vorwärts. Am 4. November kam per SMS die freudige Nachricht, dass es einen neuen Kandidaten gibt. Das Wichtigste ist ja, dass Berufungen kommen. Priester- und Ordensberufungen gibt es zwar in Sri Lanka in Hülle und Fülle, aber das „klösterlich-benediktinische“ Leben müssen die Katholiken dort erst so richtig kennen- und schätzenlernen. Jedenfalls freuen wir uns über alle Knospen, die das Pflänzchen hervorbringt. Foto: Chorgebet in Sri Lanka.