Kirchenglocken machen auf den Hunger aufmerksam (25.07.2017)

Die Kirchenglocken läuten jeden Tag um zum Gebet einzuladen, in die Kirche zu rufen und an Gott zu erinnern. Die Caritas Österreich hat für kommenden Freitag, 28. Juli etwas besonderes initiiert: „Glockenläuten gegen den Hunger“. Wir, im Stift Heiligenkreuz machen auch mit. Um 15 Uhr – zur Sterbestunde Jesu – werden alle Glocken fünf Minuten lang läuten um darauf aufmerksam zu machen, dass aktuell 20 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht sind und alle 10 Sekunden ein Kind an Hunger stirbt. Das ist ein Skandal, der uns nicht gleichgültig sein kann. Die Aktion soll auf diese Not aufmerksam machen und einladen zu helfen!
Foto: kommenden Freitag läuten die Glocken aller Kirchen Österreichs länger als sonst.