Karmittwoch: Musikalisches Präludium zum Heiligen Triduum am 19. März (03.03.08)

Das Wiener Razumovsky Quartett, das über Matthias Adensamer aus Baden mit dem Stift verbunden ist, hat uns zugesagt, wieder am Karmittwoch Abend das Heilige Triduum gleichsam musikalisch einzubegleiten. Das Quartett spielt Joseph Haydn, „Die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz“, mit biblischen Texten, die Pater Simeon vortragen wird. Die „Süddeutsche Zeitung“ schreibt über dieses Quartett: „Die Perfektion und Ausdruckskraft welche die Musiker des Quartetts einzeln und im Zusammenspiel legen, ist erstaunlich – umso mehr, als sie alle jünger als dreißig sind.“ Konzerte gaben sie bereits in Deutschland, Frankreich, Schweiz, Portugal, Slowakei, Kroatien, Polen, Kanada, Russland, Mongolei, China, Mozambique – und zweimal schon in Heiligenkreuz. Beginn ist 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00. In der Abteikirche ist es kühl, warm anziehen. Dauer ca. 70 Minuten. Eintritt gegen freie Spende! – Foto: Vor dem verhüllten Auferstehungskreuz stimmte das Razumovsky Quartett schon 2006 und 2007 ergreifend auf das Passionsgeschehen ein.