Karfreitag im Hochsommer! (10.04.09)

Das hatten wir noch nie erlebt: Bei 25 Grad-Temperatur zogen wir am Karfreitag betend von Station zu Station auf unserem Kalvarienberg, um des Todesleidens Christi zu gedenken. Wir erinnerten uns, dass es im Vorjahr schneite! Die sommerlichen Temperaturen passen eigentlich gar nicht zu der trüben Stimmung, die am Karfreitag herrscht, denn da ist ja Christus gestorben. Trotzdem freute sich Pater Prior Christian, dass fast 400 Gläubige gekommen waren, um mit uns zu beten. Wir waren wieder einmal durch den Andrang überfordert und hatten geraden mal 100 Texte… Was für eine großartige Idee war das doch von Abt Robert Leeb, dass er uns im 18. Jahrhundert – inspiriert durch eine Jerusalemwallfahrt – die herrliche barocke Kreuzweganlage geschenkt hat. Foto: Kreuzweg an einem hochsommerlichen Karfreitag.