Jeden Sonntag in der Fastenzeit ist um 16 Uhr Kreuzweg – im Freien (26.02.10).

Der uralte Brauch des Kreuzwegbetens gibt einem innerlich Kraft, die Herausforderungen des Lebens anzunehmen. Denn das Leben ist nicht bloß schön und angenehm, es bringt auch Belastungen, Sorgen und Leiden. Unser Herr Jesus Christus kennt das, er hat selbst bitteres Leiden, Schmerzen, Verlassenheit und Agonie ertragen. Aus dem Kreuzwegbeten wird man innerlich gestärkt. Wir laden daher ein zu den sonntäglichen Kreuzwegandachten auf unserer barocken Kreuzweganlage, immer Sonntag um 16 Uhr. Pater Rupert hat ein Opens external link in new windowschönes Kreuzwegbüchlein mit Texten des Dieners Gottes Abt Karl Braunstorfer erstellt. Aber auch sonst haben wir schöne Texte, die wir dann gemeinsam beten. Wenn das Wetter es erlaubt, sind die Kreuzwegandachten im Freien, ansonsten müssen wir in die Kreuzkirche ausweichen. Wir freuen uns, wenn wieder viele Gläubige dieses besinnliche Angebot annehmen. Foto: Bei der Kalvarienkapelle (12. Station) auf der barocken Kreuzweganlage.