Interessantes historisches Detail: Andreas Hofers Sohn war zur Erziehung in Heiligenkreuz (19.11.2017)

In wenigen Tagen ist der 250ste Geburtstag des Tiroler Volkshelden und Freiheitskämpfers Andreas Hofer. Aus diesem Anlass ist jetzt ein Artikel erschienen, der ein interessantes historisches Detail nennt, das bei uns aus dem Archiv zwar bekannt war, aber sonst wenig im Bewusstsein ist: Andreas Hofers Sohn Johann Hofer, der zunächst in Haft war, dann nach der Hinrichtung seines Vaters aber frei kam, war zur Erziehung bei uns im Stift Heiligenkreuz. Johann von Hofer, wurde auf Wunsch von Kaiser Franz I. im Stift untergebracht. Hofer blieb 8 Jahre im Stift (bis 1820), war zuletzt als Kanzleischreiber tätig und heiratete die Tochter des Klosterwirtes, Clara Weikmann. Später kam er nach Wien, wo er 1855 verstarb. Andreas Hofer war ja bekanntlich ein sehr vom Glauben geprägter Mann. Heute ist seine Geschichte Vergangenheit … mögen die Seelen aller Menschen, die damals gegeneinander gekämpft haben im Himmel Frieden mit Gott und untereinander finden!