Im Kloster gibt es hunderte kleine und große Arbeiten (27.11.13.)

Ein Zisterzienerkloster lebt nach dem Rhythmus der Benediktsregel vom „Ora“ (Bete!) und „Labora“ (Arbeite!) und „Lege“ (Lies, meditiere, studiere!). Auf der Homepage kann oft nur von großen Ereignissen berichtet werden. Es gibt aber hunderte kleine tägliche Arbeiten, ohne die hier nichts funktionieren würde. Das Foto zeigt einen unserer Novizen, Frater Famian Maria, beim Austragen der Post. Wegen der Emails ist das in den letzten Jahren zwar immer weniger geworden, trotzdem sind es täglich zwei Kisten Post, die an 60 Türen verteilt werden muss… Foto: Wir danken den jungen Mitbrüdern für ihre unermüdliche Hilfs- und Dienstbereitschaft.