Heiligkeit und gesunde Normalität gehören zusammen (21.02.08)

Bei einem USA-Aufenthalt hat Jugendseelsorger P. Karl viele junge Ordensgemeinschaften kennengelernt. Man kann sagen: Je frömmer, desto normaler. Einige Gemeinschaften, wie die „Friars of the Eternal Word“ in Alabama haben viele gute junge Berufungen; typisch ist, dass dort einerseits viel gebetet und gearbeitet wird, andrerseits findet man aber viel „normale“ Freude und Freundlichkeit. Und: Zur seelischen Gesundheit gehört auch der Sport! Die Friars (Friar = Bruder = Franziskaner) in Birmingham AL etwa haben im Keller ihres Konventes einen riesigen Sportraum; außerdem eine exzellente Basketball-Mannschaft. In den USA spielen auch die älteren Brüder Basketball. — In Heiligenkreuz ist die „Normalität“ des Sports zugleich eine Einladung an junge Männer und Burschen zu den „Geistlichen Sportwochen“, heuer von 13.-19. Juli 2008 und 10.-16. Aug. 2008. An dieser Stelle: Herzliche Einladung zu den Geistlichen Sportwochen, an alle, die sowohl Seele wie Leib trainieren wollen. –> Info zur den Sportwochen