Heiliger Abend: Pater Bernhard segnet Pferde und verteilt das Licht von Bethlehem (24.12.12.)

Heuer waren zwar nur 25 Pferde zu Mittag am Heiligen Abend in den Inneren Stiftshof gekommen, dafür aber Massen von Gläubigen: Unser Subprior Pater Bernhard segnete wie jedes Jahr die Pferde, dann wurde das „Licht von Bethlehem“ in Laternen verteilt, es wird im Sternritt in die umliegenden Pfarren und Gehöfte gebracht. Pater Bernhard hatte vorher die Pferde mit Karotten beruhigt, freute sich über das Wiedersehen mit dem ehem. Finanzminister Rudolf Edlinger, der wie jedes Jahr Schnaps ausschenkte. Wir danken den Reitern, dass sie die Rossknödel wieder brav entsorgt haben, dennoch ist ein bisschen Stallgeruch von Bethelem zurückgeblieben. Wie schön, dass es diese fröhliche Pferdesegnung gibt! Foto: Pater Subprior Bernhard ins seinem Element!