Gute Neuigkeiten vom Klostergründungsprojekt in Sri Lanka (28.09.15.)

Es ist eine grosse Freude für die kleine Sri-Lanka-Gemeinschaft, dass sie jetzt offiziell von Kardinal Malcolm Ranjith (Colombo) eine kleine Plantage als Grundstück für ein zukünftiges Kloster übertragen bekommen hat. Mehr als 10 Jahre hat die Suche nach dem richtigen Platz für den Bau eines Klosters gedauert. Ursachen für die Verzögerung gab es viele: der Wechsel der Diözese, die unsichere Rechtslage und der schwelende Religionskonflikt waren nur drei von ihnen. Nun aber verfügt die Gemeinschaft endlich über ein fruchtbares Stück Land in einer katholischen Gegend, nur 7 Kilometer vom Meer entfernt. Das ca. 4 Hektar große Grundstück umfasst einen Teich, ein Reisfeld und zwei Hügel voll mit Kokosnuss- und Mangobäumen: Platz genug fuer ein schmuckes, kleines Kloster. Nur ca. 300 Meter entfernt liegt eine im Bau befindliche Wallfahrtskirche zum Heiligen Judas Thaddaeus… Foto vom Oktober 2014: Abt Maximilian und Pater Wolfgang bei Gesprächen mit Kardinal Ranjith in Colombo.