Gründonnerstag – Liturgie der Fußwaschung (18.04.2019)

Im Johannesevangelium wird berichtet, dass Jesus während des Letzten Abendmahles Seinen Aposteln die Füße gewaschen hat – ein Sklavendienst nach damaliger Sitte. Nur, wer sich von Christus reinigen lässt, hat Anteil an ihm. Und Jesus gibt den Auftrag: „Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füße waschen.“ (Joh 13,14) Altem Brauch folgend haben heute wir Mönche 12 verdienten Persönlichkeiten aus den von unserer Gemeinschaft betreuten Pfarren die Füße gewaschen und sie nachher zu uns zu einer Stärkung eingeladen.
Foto: wo Menschen einander dienen, anstatt übereinander herrschen zu wollen, da beginnt der Friede.