Große Namenstagsfeier für Abt Maximilian (14.08.12.)

Im Kloster feiern wir keine Geburtstage (außer die hohen und runden), dafür aber kräftig den Namenstag. So ist der Namenstag des Abtes ein großes Fest. Der Namenspatron unseres Herrn Abtes ist der hl. Pater Maximilian Maria Kolbe, der große selbstlose Märtyrer von Auschwitz, der Medienapostel der Unbefleckten Gottesmutter. So gut wie alle Mitbrüder waren zusammengeströmt, dazu drei Bischöfe und einige Professoren. Im August ist immer gute Stimmung im Konvent: die meisten sind erholt, weil sie schon in Ferien waren; außerdem haben wir ja die Einkleidungsfeiern und jede Gemeinschaft freut sich, wenn sie wächst. Bei solchen Feiern merken wir oft erst, wie gesegnet wir sind, weil uns ein großes gemeinsames Ideal und eine tiefe Liebe untereinander verbindet. Pater Prior betonte in seiner geistlichen Gratulationsansprache die Bedeutung des Gehorsams, die uns sosehr in fröhlicher Liebe zusammenfügt. Dann gab es ein extragutes Essen: Hirsch aus dem Forst Wasserberg. Foto: Beim Tischgebet im vollen Refektorium.