Große Anteilnahme am Tod von Pater Beda (28.10.2018)

Gestern Nachmittag feierten wir das Pontifikalrequiem für unseren verstorbenen Mitbruder Pater Beda Zilch und begruben ihn am Klosterfriedhof. Sehr viele Menschen aus den Gemeinden, in denen Pater Beda als Priester gewirkt hatte, sind gekommen, um Abschied zu nehmen. Vor allem Karlstadt-Wiesenfeld, wo er zuletzt war, war mit politischen Vertretern, dem Pfarrer und der Pfarrgemeinde, der Feuerwehr, dem Musikverein und anderen Gruppen sehr stark vertreten. Die Toten zu begraben ist ein Werk der Barmherzigkeit. Die Liturgie ist geprägt von Ernst und Trauer und doch auch von Hoffnung und Zuversicht, die uns der Glaube an Jesus gibt, der gebetet hat: „Vater, ich will, dass alle, die du mir gegeben hast, dort bei mir sind, wo ich bin.“ (Joh 17,24)
Foto: Begräbnis von Pater Beda am Friedhof der Mönche neben der Stiftskirche.