Gottes Segen auf dem Weg nach Sochi (05.02.14.)

Pater Johannes Paul begleitet die Olympiamannschaft nach Sochi, er hat als Olympiakaplan vor allem eine seelsorgliche Aufgabe. In seinen Interviews macht er das sehr deutlich. Gerade die Spitzensportler brauchen jemanden, der sie nicht nach Leistung und Erfolg beurteilt, sondern der ihnen zur Seite steht. Wir werden in den nächsten Tagen an unseren Mitbruder denken und ihm unsere Gebete nachschicken, damit er eine gute Seelsorge an den Sportlern macht. Dass er in den Medien „bella figura“ macht, wussten wir ja schon lange und danken ihm auch für dieses Apostolat. Foto: Pater Johannes Paul, derzeit Würflach, im Interview mit der Wiener Zeitung