Generalabt Mauro-Giuseppe Lepori hält die Jahresexerzitien im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit (16.08.16.)

Von 16.-19. August halten wir heiliges Schweigen, verbunden mit viel Gebet und dem Hinhören auf die Vorträge unseres Generalabtes. Es sind die jährlichen Exerzitien. Die Impulse, die uns der Generalabt gibt, sind wunderbar: Er spricht über Jesus, das Lamm Gottes, und man staunt, wie tief er die Heilige Schrift meditiert hat und Zusammenhänge zum Leuchten bringt. Während der Exerzitien, die wir eigentlich in Rom halten wollten (aber das wäre uns zu teuer gekommen und ging aus ökonomischen Gründen nicht), sind wir froh, wenn man uns nicht dauernd anruft und mit E-Mails bombardiert. Danke. Schön ist, dass man jetzt auch sieht, wie groß unsere Gemeinschaft geworden ist. Da fast alle Mitbrüder gekommen sind aus den Prioraten und Pfarren, mussten wir ans große Chorgestühl Bänke dazustellen, da wir ca. 90 sind. Im Chorgestühl ist aber nur für 78 Platz. Foto: Bitte betet für uns, denn nur wenn wir mit Jesus immer tiefer verbunden sind, können wir unseren Dienst für Gott und die Menschen schaffen.