Frühlingsvollmond (03.04.15.)

In der Feier von Ostern richten wir Christen uns nach dem jüdischen Mondkalender: Ostern ist immer am 1. Sonntag nach dem Frühlingsvollmond, der ist heuer am 4. April, der nachfolgende Sonntag, also der 5. April ist das höchste Fest der Christenheit. Jesus stirbt am Kreuz zur Sühne für unsere Sünden, er teilt den Tod des Sünders und ersteht aus dem Grab. „Wahrhaftig umsonst wäre wir geboren, hätten wir nicht einen solchen Erlöser gefunden.“ Wir laden ein, am Karsamstag am Heiligen Grab zu wachen und dann sich Zeit zu nehmen für die Feier der Osternacht, die bei uns um 21 Uhr beginnt und etwa 3 Stunden dauern wird. Danach gibt es aber ein österliches wärmendes Zusammensein im Kellerstüberl