Frühling – viel Arbeit im Garten (02.04.2019)

In der Mitte unseres mittelalterlichen Kreuzgangs liegt ein schöner Garten mit liebevoll angelegten Beeten. Dieser Garten soll immer gut gepflegt sein, damit er wirklich schön ist, denn er soll die Menschen an den Himmel erinnern zu dem wir unterwegs sind. Deshalb wird er auch Paradiesgarten genannt. Dass der Garten immer schön aussieht, ist aber keine Selbstverständlichkeit, sondern Ergebnis von aufwändiger Arbeit. Jetzt in der wärmeren Jahreszeit ist besonders viel zu tun. Christoph Hacker und Markus Sieder vom stiftlichen Bauamt sind gerade dabei die neuen Pflanzen zu setzen und dann auch entsprechend zu pflegen.
Foto: Gartenprofis bei der Arbeit im ‚Paradies‘.