Freude im Kloster: seit 25. Oktober verwenden wir probeweise das neue "Kyriale Cisterciense" (27.10.09).

Für uns ist es ein Jahrhundertereignis, denn es ist uns gelungen, ein neues "Kyriale Cisterciense" herzustellen. Die Hauptarbeit lag bei Frater Coelestin, der am Computer die Noten des Gregorianischen Chorals gesetzt hat und das Layout gemacht hat. Und viele mehr haben eifrigst mitgearbeitet, – es war auch eine Riesenarbeit! Ab Sonntag verwenden wir die ersten Probedrucke. Wenn das Kyriale sich bewährt, wird es im Be&Be-Verlag veröffentlicht. – Was ist das Kyriale? Ein liturgisches Buch für den Gregorianischen Choral. Viel Information gibt es Opens external link in new windowhier, dort kann man auch schon bestellen. Die moderne Computertechnik hilft uns, die spirituellen Traditionen unseres uralten Zisterzienserchorals zu sichern. Der Generalabt des Zisterzienserordens hat es approbiert und der Generalabt der Trappisten ein Vorwort geschrieben. Foto: Frater Coelestin im Skriptorium des Klosters.