Freud und Leid (05.07.16.)

Am 4. Juli haben wir Mönche unser innerklösterliches einmaljährliches Grillfest gehalten, diesmal mit einer Besonderheit: Die Schwestern „Dienerinnen des heiligen Blutes“, die seit 3 Jahren bei uns eine Niederlassung haben, durften dabei sein. Grund: Verabschiedung von Schwester Ancilla, die eine ebenso stille wie effiziente Sekretärin unseres Herrn Abtes war. Sie bereitet sich 1 Jahr auf die Feierlichen Gelübe in ihrem Heimatkloster vor, ihr folgt Schwester Martina nach. Und verabschiedet haben wir auch nach 5 Jahren mit großer Dankbarkeit P. Dr. Anton Lässer als Direktor des Priesterseminars Leopoldinum; und nach 2 Jahren als Vizedirektor P. Dr. Johannes Maria Schwarz. Wir sind den beiden sehr dankbar, besonders Pater Anton hat maßgeblichen Anteil an der Blüte, die Heiligenkreuz an Hochschule und Berufungsförderung erleben darf. Wir sind (mit vollem Verständnis für seine Oberen bei den Passionisten) traurig, zugleich aber auch froh, dass es eine wunderbare und gute Nachfolgeregelung für ihn gibt. Pater Anton wird Oberer der Passionisten in Maria Schutz am Semmering. Gottes Segen. Foto: Pater Anton und Schwester Ancilla stehen ganz rechts, während der Herr Abt die Dankansprache hält.