Filmaufnahmen für das Vatikan-Fernsehen (19.06.15.)

Ein italienisches Produktionsteam kostet uns derzeit einige Nerven, denn die drehen in nur 2 Tagen einen 50-minütigen Dokumentationsfilm für die Italienische Bischofskonferenz bzw. den Vatikan. Wenn man einmal miterlebt hat, wie anstregend es ist, dauernd Interviews zu geben, vor laufender Kamera im Kreuzgang „Prozession“ zu machen (bis es den Filmleuten passt…), der weiß, dass das kein Vergnügen, sondern Askese ist. Noch dazu, wo ja jeder Mönch zeitlich voll ausgelastet ist. – Es ist aber auch eine Möglichkeit, vielen Menschen die Schönheit unseres Ordenslebens nahezubringen. Nächste Woche kommt dann noch ein österreichisches Filmteam. Foto: Weil es um Choral geht, haben wir für die Dokumentation extra im Dormitorium die Schola zum Filmen aufgestellt…