Fest des heiligen Ignatius von Loyola (31.07.12.)

Am 31. Juli feierten wir mit der Weltkirche den großen heiligen Ignatius von Loyola, den Gründer der Jesuiten. Dabei gab es auch eine Premiere: der Jesuit Prof. P. Dr. Joseph Carola SJ, Professor an der Gregoriana, war Hauptzelebrant beim Konventamt. Die Jesuiten unterscheiden sich ja durchaus von ihrem Ordenscharisma von uns Mönchen, so ist z.B. die feierliche Liturgie von uns Benediktinern und Zisterzienser nicht so ihre Sache. Es gibt sogar das Sprichwort: „Jesuita non cantat! Ein Jesuit singt nicht!“ Aber heute haben wir das Gegenteil erlebt. Prof. Carola hat das Konventamt gefeiert als wäre er ein richtiger Zisterzienser. (Wir hoffen, dass er das als Lob empfindet…) Und so haben wir in besonderer Weise den hl. Ignatius gefeiert, dessen Motto: „Deus semper maior. Gott ist immer größer“ so wichtig ist. Foto: Prof. Carola SJ nach der Konventmesse.