Fertigstellung des neuen Denkmals am Badenertor noch im Juni (06.06.12.) 

 Ab Fronleichnam kann man das fertige Mosaik sehen, freilich fehlt noch etliches. Inzwischen findet das „Denkmal zur Gewissens- und Religionsfreiheit als Grundlage des Friedens“ viel Gefallen, in der Mitte ist Maria mit dem Jesusbild, freilich ist es bewusst eine Art Suchbild des christlichen Künstlers Philippe Lejeune, das der Mosaikkünstler Klaus-Peter Dyroll aus Dresden gestaltet hat. Mehr dazu hier. Wir gratulieren den Promotoren, dass sie es nach fünf Jahren geschafft haben, das interessante Denkmal fertigzustellen. Wie wir erfahren haben, wird es nämlich schon im Juni fertig, es fehlt noch der 8 Meter hohe „Dorn“. Von oben gesehen hat das Denkmal die Form eines Kreuzes. Foto: Anna Dyroff mit dem Bild von Philippe Leujeune, nach dem ihr Vater das Mosaik angefertigt hat.