Evaluierungskonferenz an der Hochschule (24.02.12.)

In den fünf Jahren seit der Erhebung zur Hochschule päpstlichen Rechtes hat sich vieles entwickelt. Schon 2009 haben Professoren und Studierende in einer 2-tägigen Tagung innegehalten, um zu reflektieren, wie es in der „Kraft des Logos“ geht und weitergehen soll. Jetzt gibt es am 24./25. Februar eine noch größere Konferenz, an der fast alle Lehrenden samt einigen Studierenden teilnehmen werden. Insgesamt 50 Personen werden sich in Arbeitsgruppen unter Leitung des Vizerektors Gedanken über das Jetzt und die Zukunft der Hochschule machen. „Selbstevaluierung“ nennt man soetwas neuerdings. Wir haben den Wiener Univ.-Prof. DDr. Kurt Appel gebeten, uns bei dieser Evaluierung zu helfen. Den Professoren stehen also trotz Ferienzeit zwei anstrengende Tage bevor, die aber wichtig sind für die Zukunft unserer wachsenden Hochschule. Foto: Hochschulkonferenz im Dezember 2011.