Es geht um Gott (20.01.2017)

Ein Kloster ist vieles: ein Kulturträger, ein historisches Gebäude, ein Ausflugsziel … aber das Entscheidende ist: ein Kloster ist ein Ort der Gottsuche, des Gebetes und der Gottesbegenung. Der heilige Benedikt sagt in seiner Regel, nach der wir Zisterzienser leben, dass die Mönche der Liebe zu Christus und dem Gottesdienst nichts vorziehen sollen. Und: wenn jemand kommt und Mönch werden will, dann soll geprüft werden, ob er wirklich Gott sucht. Der erste Dienst von uns Mönchen ist also das Gebet und der feierliche Gottesdienst.
Foto: Mönche sind „von Beruf Betende“ – so hat es Papst Benedikt XVI. bei seinem Besuch in Heiligenkreuz formuliert.