Erste feierliche Sponsionsfeier der Hochschule (15.11.12.)

Am Vorabend des Festes des hl. Leopold, unseres Stifters, fand erstmals eine eigenständige Sponsionsfeier statt. Es war der Wunsch des Herrn Abtes. Die Teilnehmer waren begeistert, weil es so feierlich und stilvoll war. Renato Manfredi, der 1981 die Kreuzesikone in der Abteikirche malte, erzählte zunächst, wie er diesen Auftrag von Abt Franz Gaumannmüller ausführte. Für ihn war es ein Bekehrungserlebnis. Danach folgte die Sponsionsfeier, zu der über 200 in den Kaisersaal gekommen waren. Von den 12 Magistri konnten 8 teilnehmen, die dem Herrn Abt als Großkanzler ihr „Spondeo! Ich gelobe!“ gaben. Erstmals trugen die Professoren die neuen akademischen Roben, erstmals trugen auch die neuen Magistri Roben und Magisterhüte. Aus Leibeskräften sangen wir das Gaudeamus igitur, die Bundeshymne und die lateinische Europahymne, dann zum Abschluss das Salve Regina. Dem Festakt war die Hochschulkonferenz vorausgegangen, wo es um wichtige Weichenstellungen der wachsenden Hochschule für die Zukunft ging. Foto: Gruppenfoto der Professoren mit den 8 Magistri (hinten, mit Hüten). – Mehr Fotos hier.