Entgiftung (01.01.2007)

Kurz vor dem Papstbesuch hat uns die Hiobsbotschaft erreicht, dass 60.000 der insgesamt 150.000 Bände unserer barocken Stiftsbibliothek von giftigem Schimmelpilz befallen sind. Sogar ein Mix von 17 verschiedenen Schimmelpilzarten! Da Gefahr im Verzug war und sich die Schimmelsporen von Raum zu Raum weiterfressen, musste sofort die Rettungsaktion gestartet werden. Seither arbeiten 17 in Sicherheitsanzüge vermummte Gestalten täglich an der Reinigung jedes einzelnen Buches mit 80% Alkohol. Es geht in unserer Barockbibliothek und im mittelalterlichen Dormitorium (Schlafsaal) zu wie in einem schlechten Science-Fiction Film! Tausende Bände sind so verseucht, dass sie nur durch Bestrahlung mit Gamma-Strahlen in Seibersdorf gerettet werden können. Auch die Stellagen sind verseucht. Die Arbeiten dauern mindestens 3 Monate, die Kosten werden sich auf 450.000 bis 500.000 Euro belaufen. Nach den vorgezogenen Restaurierungen aufgrund des Papstbesuches ist das eine Belastung zum Äußersten! Foto: Die ganze Stiftsbibliothek wird ausgeräumt, es ist ein bedrückender Anblick, die Bücher im Chaos zu sehen…