Endlich: ein Zebrastreifen zur Lourdesgrotte (03.11.2018)

Seit der Einweihung der Heiligenkreuzer Lourdesgrotte sind viele Pilger, einzeln oder in Gruppen, unterwegs um die Grotte zu besichtigen, dort zu beten, eine Kerze anzuzünden oder Andachten zu halten. Manchmal finden auch Prozessionen zur Grotte statt. Die Straße nach Sattelbach ist aber viel befahren. Deshalb wurde ein Zebrastreifen zwischen dem Platz vor dem Badener Tor und dem Platz vor der Grotte notwendig. Jetzt ist dieser Fußgängerüberweg errichtet worden. Auf ihm haben die Fußgänger Vorrang und der Weg zur Grotte ist damit um vieles sicherer geworden.
Foto: auf dem Weg zur Lourdegrotte schützt nebem dem Schutzengel nun auch ein eigens errichteter Schutzweg.