Salve regina, mater misericordiae … (17.03.2019)

Unsere Chorgebetszeiten sind alle schön. Der Gregorianische Choral berührt die Herzen und hebt die Seele zu Gott. Die Komplet, das letzte Gebet am Abend – sozusagen das monastische ‚Gute-Nacht-Gebet‘ – das wir jeden Tag nach der Lesung aus der Regel des heiligen Benedikt um 19.45 Uhr beten, hat eine besondere Atmosphäre: draußen ist es schon dunkel, der Tag ist vorbei, es wird ruhig und still. In den Psalmen beten wir um einen guten und erholsamen Schlaf, darum, dass Gott uns beschützt und dass wir, wenn wir erwachen, Gott mit neuer Kraft loben und Ihm dienen können. Abgeschlossen wird die Komplet jeden Tag mit dem feierlichen, zisterziensischen ‚Salve Regina‘, dem Gruß an Maria, die Mutter Jesu: „Sei gegrüßt Königin, Mutter der Barmherzigkeit …“ Hier kann man sich unser Salve Regina anhören.
Foto: abendliche Prozession im Kreuzgang.