Eine Reihe von "Jugendlichen-Firmungen" (14.12.08)

Am Ende des Jahres gibt es noch eine kleine Ernte in der Jugendseelsorge. Mehrere junge Leute haben um die Firmung gebeten. Am 13.12. firmte Jugendseelsorger P. Karl den 16-jährigen Niklas Schraml, er war von Frater Johannes Paul auf die Firmung vorbereitet worden. Im Sommer war er in Sydney beim Weltjugendtreffen; dort rief der Papst die Jugendlichen auf, die es noch nicht sind, sich firmen zu lassen, weil sie den Heiligen Geist brauchen… Kardinal Schönborn hat auch anderen Mitbrüdern die Erlaubnis zu solchen Sonderfirmungen gegeben. Schön ist, dass zwei 18-jährige Sportler auf die Taufe vorbereitet werden, die in der Osternacht die heilige Taufe empfangen werden. Pater Bernhard meldet von der Stiftspfarre wieder Rekorde: Er konnte heuer über 50 wieder in die Kirche aufnehmen. Foto: Niklas Schraml (Mitte) nach seiner Firmung.