Ein Zisterzienserkloster in Sri Lanka (27.01.2018)

Am 26. Jänner, dem Gedenktag unserer Ordensväter Robert, Alberich und Stephan ging eine lang ersehnte Hoffnung in Erfüllung: Malcolm Kardinal Ranjith weihte in seiner Erzdiözese Colombo zusammen mit Abt Maximilian Heim das neugebaute Kloster „Stella Maris“ ein. Von Heiligenkreuz aus haben wir viel bei diesem Projekt mitgeholfen: durch die Ausbildung der drei „Gründermönche“ Father Silvester, Father Bernhard und Father Benedict, aber auch finanziell und durch Vermittlung von Spenden. Nun freuen sich alle, dass es in Sri Lanka, einem mehrheitlich buddhistischen Land, auch ein Kloster christlich-katholisch-monastischer Tradition gibt, in dem Mönche beten, studieren, arbeiten und Gastfreundschaft pflegen. Gott segne die zisterziensiche Gemeinschaft in Sri Lanka! Möge das neue Kloster zum Segen für viele werden.
Hier weitere Informationen.
Foto (v.l.): Novize Brother Augustin, Father Silvester, Abt Maximilian, Father Bernhard, Malcolm Kardinal Ranjith, Pater Wolfgang, der gewissermaßen die Seele des Projekts war, Father Benedict und Novize Brohter Francis.