Ein Freudentag: (09.12.2007)

Dank dem Heiligen Nikolaus. Seit 6. Dez. ist die Entgiftungsarbeit an unserer Bibliothek faktisch abgeschlossen. Alle 60.000 Schimmel-befallenen Bände unserer Stiftsbibliothek sind (fast vollständig) wieder an ihren Platz zurückgestellt worden. Die letzten Wochen waren Chaos: 17 Angestellte einer Spezialfirma mussten zehntausende Bände mit reinem Alkohol reinigen, da diese mit Schimmelpilz (17 verschiedene Arten!) befallen waren. Die Kosten sind enorm. Das Chaos war bedrückend: all die wertvollen Bücher im mittelalterlichen Schlafsaal ausgebreitet, aufgestapelt, von Verderben bedroht… Tausende Bände waren so verseucht, dass sie nur durch Bestrahlung mit Gamma-Strahlen in Seibersdorf gerettet werden können. Auch die Bücherregale mussten desinfiziert werden. Wir hoffen, dass unser Herr Abt Sponsoren für diesen Katastropheneinsatz finden kann. Im diesem außerordentlichen Jahr trifft uns die zusätzliche Belastung von fast einer halben Million Euro sehr schmerzlich. Foto: Am 9. Dez. 2007 steht Gott-sei-Dank nur mehr eine hässliche Reihe von Bücherkisten im mittelalterlichen Dormitorium.