Dienst an der Versöhung (16.04.15.)

Die Klöster waren immer Orte, wo die Menschen Heilung und Aufrichtung für ihre Seele gesucht haben. Dafür gibt es ja ein Sakrament, das der Herr uns am Ostermorgen geschenkt hat (Joh 20), die Beichte. Bei uns gibt es viele Angebote zur Beichte, täglich vor der Pfarrmesse, am Samstag, Sonntag usw. Und immer mehr Menschen kommen und nützen das! Besonders umlagert ist natürlich unser Pater Bernhard, der hier auf dem Foto im Beichtzimmer zu sehen ist. Es ist oft notwendig, sich über Schwester Rozina anzumelden, das geht nur telefonisch: 0043-2258-8703-194 und braucht einige Geduld. Da wir Mönche natürlich auch selbst beichten gehen, wissen wir, wie wichtig es ist, dass es Beichtväter gibt, die sich für diesen geduldigen Dienst im Beichtzimmer zur Verfügung stellen. Foto: Pater Dr. Bernhard Vosicky, (c) Susanne Hammerle