Die Wallfahrt nach Mariazell boomt! (24.08.08)

Bilden wir uns das nur ein? Wir in Heiligenkreuz haben das Gefühl, dass die Fusswallfahrt nach Mariazell stark zugenommen hat. Oft sind es täglich sehr große Gruppen, die von hier weg nach Mariazell starten. Das Foto zeigt die Vorhut der großen Pilgerschar der Pfarre Aspern (–> http://aspern.at), ganz rechts Pfarrer Mag. Georg Stockert. Das Fusswallfahren liegt im Trend der Zeit: Raus aus dem Alltag, hinein in das Abenteuer, endlich hautnahe Selbsterfahrung, Hintragen der Lebenssorgen zu Gott, vor allem aber: man erfährt, dass das Leben ein Ziel hat. Zwischen dem Start in Heiligenkreuz und dem Niederknien vor der "Magna Mater Austriae" in Mariazell liegt meist viel Schweiß und Selbstüberwindung. Aber die Madonna in Mariazell zeigt schmunzelnd auf das Jesuskind in ihren Armen als wollte sie sagen: "Es zahlt sich aus! Er ist Dein Ziel." Und so erfahren die Wallfahrer, dass ihr Leben einen Sinn hat. – Foto: Die Vorhut der Asperner Fusswallfahrer mit ihrem Pfarrer am 23. August.