Die Prüfungszeit an der Hochschule geht zu Ende (07.07.09)

Die dreiwöchige Prüfungszeit an der Hochschule geht zu Ende, die Studenten zerstreuen sich langsam aber sicher in ihre Heimatklöster. Da am Ende jedes Semester mündliche Kolloquien in jedem Gegenstand vorgesehen sind, bedeutet die Prüfungszeit für die Studierenden eine beachtliche psychische Belastung, die zugleich aber ein gutes Training für das kommende Wirken als Priester ist. Aber auch die Professorinnen und Professoren sind durch die vielen Prüfungen herausgefordert. Außerdem haben in den letzten Wochen ca. 15 Studierende die Diplomprüfung abgelegt. So sehnen sich alle nach Ferien! Das Studium beginnt wieder am 1. Oktober mit dem Festgottesdienst um 15 Uhr, bei der anschließenden Inauguration finden auch die Sponsionen statt. Foto: Prüfungen durch Prof. Pater Dr. Augustinus Kurz Fenz.