Die Novizen besuchen das Archiv des Stiftes (20.06.11.)

In diesen Tagen hat unser Stiftsarchivar P. DDr. Alkuin Schachenmayr unsere sieben Novizen durch das Stiftsarchiv geführt. Das Archiv ist an sich nicht zugänglich, es birgt ja historische "Schätze" in Form von hunderten Urkunden aus dem Mittelalter. Seit der Gründung durch den Heiligen Leopold III. Die Novizen durften sich auch die Stiftungsurkunde von 1136 anschauen und vieles mehr. Wir sind unserem Stiftsarchivar sehr dankbar, dass er die Klosterjugend auf diese Weise für die Geschichte begeistert. Wenn man etwa die 500-Jahre alten Professurkunden von Mitbrüdern in der Hand hält, wird einem erst so recht bewusst, dass wir Heutigen auf den Schultern unserer Vorfahren stehen. Und außerdem wäre es schön, wenn sich viele unserer jungen Mitbrüder wissenschaftlich mit den ungehobenen "Schätzen" der Geschichte beschäftigen würden, die in den tausenden Archivschachteln aus 9 Jahrhunderten verborgen sind. Foto: Pater Alkuin erklärt ein mittelalterliches Urbar.