Die neuen Folder für „Klösterreich“ sind da (14.02.08)

Ab sofort gibt es in der Klosterpforte die neuen Folder, die die Vereinigung „Klösterreich“ herausgegeben hat. Sie sind dort gratis erhältlich und geben eine gute Information über jene Stifte und Klöster, die dort dabei sind. Die Broschüre gefällt dem Webmaster sehr, sie zeigt die Lebendigkeit von über 20 Klöstern, die sich für Besucher, für Gäste und für Sinn-Suchende öffnen, wie dies alter Tradition entspricht. Nur die Titelseite wirkt etwas künstlich und zu knackig… Aber der Inhalt der Broschüre ist sehr geistlich. Papst Benedikt hatte ja das Wort „klösterreich“ als Adjektiv für Österreich am 9. Sept. 2007 in Heiligenkreuz ausdrücklich genannt und wunderbare Worte über die alten Stifte und Klöster als „Quellen geistlicher Kraft gefunden“. Weitere Information dazu gibt es –> , man kann sich dort auch den Folder herunterladen. Foto: Stiftspförtner Josef Samech zeigt die gelungenen Folder.