Die Muttergottes ist im Saint-Bernards-Monastery in Sri Lanka angekommen! (25.06.10)

Noch nie konnte man so einfach so viel über die Kirche in einem fernen fremden Land lernen Opens external link in new windowwie über den Blog von Superior Pater Kosmas, in dem er fast täglich facettenreich von dem Gründungsexperiment in Negombo auf Sri Lanka berichtet. Endlich hat das Haus, wo er sich mit 4 srilankanischen Mitbrüdern aufhält, auch eine Marienstatue erhalten. Jedes Zisterzienserkloster ehrt ja Maria als ihre Patronin und Pförtnerin. Die Marienstatue ist in typischem ortsüblichen Stil lackiert und vielleicht nicht unbedingt eine Arbeit, die Michelangelo nachempfunden ist… Aber die religiösen Menschen in Sri Lanka haben grundsätzlich einen anderen Geschmack. Bei uns ist alles oft nur äußerlich schön, dort glüht eine Frömmigkeit, die innerlich schön und rein ist. Der Webmaster hat sich angewöhnt, jedesmal ein Ave Maria zu beten, wenn er den Blog von Sri Lanka aufruft; so gibt es jetzt auch eine physische Adressatin. Wir wünschen den Mitbrüdern unter dem Schutzmantel der Gottesmutter ganz viel Segen. Foto: die neue Marienstatue.