Die Klosterschätze des Stiftes Heiligenkreuz (29.03.2013)

Autor: David Haselmayer
Englisch-Broschur
200 Seiten
24,0 x 16 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2013
ISBN 978-3-902694-49-2

Seit der Gründung 1133 müssen die Heiligenkreuzer Mönche nicht nur aufwändig die riesige Klosteranlage erhalten, sondern sie haben auch den kulturellen Auftrag übernommen, eine Reihe wertvoller Kleinkunstwerke, die der Glaube im Laufe der Jahrhunderte geschaffen hat, zu behüten, beständig zu restaurieren und so der Nachwelt zu erhalten. Von den Kunstwerken kann man sich nichts kaufen, im Gegenteil: ihre Erhaltung kostet viel!

In akribischer Recherche hat David Haselmayer nicht nur die Geschichte dieser Pretiosen erforscht, sondern darüber hinaus umfangreiches Bildmaterial gesammelt. So werden viele der „Klosterschätze des Stiftes Heiligenkreuz“, die bisher kaum bekannt waren, in diesem Bildband der Öffentlichkeit präsentiert. Unter ihnen auch so geistliche Schätze wie etwa die große Kreuzreliquie, die Herzog Leopold V. den Mönchen 1188 anvertraute. Oder der Dorn aus der Dornenkrone Christi, welchen der heilige König Ludwig kurz vor seinem Tod 1246 dem letzten Babenberger, Friedrich II. dem Streitbaren, schenkte.

Die Mönche freuen sich über diese Veröffentlichung, denn die sogenannten „Klosterschätze“ werden auch heute beständig für den Gottesdienst verwendet, für den sie geschaffen worden sind. Durch dieses Buch können sie nun besser beachtet und tiefer geschätzt werden.
____________________________________________________________