Die Kirche in Österreich ist hoffentlich auf dem Weg zur Heilung (17.03.10).

Generalvikar Franz Schuster hat heute Opens external link in new windoweinen offenen Brief an alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Erzdiözese Wien veröffentlicht, den auch die Ordensgemeinschaften erhalten haben. Unser Generalvikar hat nochmals energisch auf die Richtlinien zur "Verhinderung sexuellen Missbrauchs" in der Kirche hingewiesen, die unser Kardinal Christoph Schönborn "bereits" 2006 in Kraft gesetzt hatte. Diese Richtlinien sind klar, präzise und praktisch hilfreich. Jeder kann sie sich auf der Seite der Opens external link in new window"Ombudsstelle der Erzdiözese Wien für Opfer sexuellen Missbrauchs" herunterladen. Sie sind nicht nur für uns Seelsorger und Ordensleute interessant, sondern wohl für alle Laien, weil Missbrauch ja ein weitverbreitetes Grusel-Phänomen unserer Gesellschaft geworden ist. Dort gibt es klare Definitionen und sensible Hilfen. – Freilich: Wenn die Kirche schon früher so konsequent gewesen wäre, wäre vielen Menschen sehr viel Leid erspart geblieben und uns Heutigen die Schande. Foto: Dank an Kardinal Schönborn für die Wege der Heilung, auf die er die Kirche in Österreich führt.