Die Heilige Woche hat begonnen (28.03.10)

– Diese Woche feiern wir das Leiden, den Tod und die Auferstehung Christi, also unsere Erlösung. Etwas höheres kann man nicht feiern! Darum heißt die Karwoche im Lateinischen mit Recht "Hebdomada Sancta", "Heilige Woche". Die Liturgie des Palmsonntags, zu der mehr Gläubige als sonst gekommen waren, hat uns gut eingestimmt. Und es gab ein kleines "Zeichen des Himmels": Als wir vor das verschlossene romanische Portal unserer Abteikirche gezogen waren und der Kantor P. Simeon den Psalm anstimmte: "Hebt euch ihr Tore, unser König kommt", da flog plötzlich das Portal auf. Das war keine Inszenierung, sondern ein mächtiger Windstoß hatte die schwere Türe aufgedrückt, soetwas haben wir noch nciht erlebt. Während der Kantor den Psalm zu Ende sang, war der Blick schon frei in den erhabenen Kirchenraum, auf das verhüllte Kreuz, also auf all die heiligen göttlichen Mysterien, die uns unsere derzeit so gedemütigte Kirche eröffnet. Das war trostreich, in diesem Windstoß dürfen wir ruhig "Geistes-Hand" sehen. Ab Gründonnerstag beginnt dann das Heilige Triduum. Foto: Abt Gregor segnet die Palmzweige am Palmsonntag um 9 Uhr. Opens external link in new windowVideo auf dem Monastic Channel hier.