Die Freude an Gott ist unsere Stärke (11.10.2018)

„Die Freude an Gott ist unsere Stärke!“ (Neh 8,10) Auch das Leben im Kloster kennt seine Belastungen und Schwierigkeiten. So wie alle anderen Menschen kennen auch wir Mönche frohe und eher schwierigere Tage, Dinge, die uns leicht fallen und andere, bei denen wir uns schwer tun. Wichtig ist für uns alle – ob im Kloster oder nicht -, dass wir das Ziel unseres Weges nicht aus den Augen verlieren: die Gemeinschaft mit Gott. Wir wollen Gott die erste Selle in unserem Leben geben und den Blick stets auf Ihn gerichtet halten, so empfangen wir von Ihm in allen Lebenslagen Kraft und Freude.
Foto: Gott gebührt unsere Liebe und Anbetung.