Die Deuteworte des Abendmahls im Kontext des Alten Testaments (23.02.2013)


Autor: Josef Zemanek
Paperback
Format 24,0 x 16,5
152 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013
ISBN: 978-3-902694-51-5

Die Eucharistie ist ein zentrales Geheimnis für Christen aller Bekenntnisse. Die grundlegenden Worte, mit denen Jesus das letzte Abendmahl feiert, sind aber im Neuen Testament nicht einheitlich überliefert, da schon früh liturgische Bearbeitungen eingesetzt haben. Daher wird hier der Frage nach der originären Textgestalt der vier neutestamentlichen Abendmahlsberichte nachgegangen, um die ursprüngliche Intention des Stifters zu analysieren. Ziel dieser Untersuchung ist es, die Worte Jesu unter Berücksichtigung des zeitgemäßen Sprachgebrauchs, der semitischen Sprachgesetze und des sozio-kulturellen Umfeldes des damaligen Judentums exakt zu analysieren. Durch ihren objektiven Blick auf die Ereignisse der „Heiligen Woche“ gibt die Studie auch einen Impuls zu einem vertieften ökumenischen Dialog über das Verständnis von Abendmahl und Eucharistie.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at