„Der Heilige Geist wird euch in die volle Wahrheit einführen!“ (25.04.12.)

Von Ostern bis Christi Himmelfahrt sind es vierzig Tage, von Ostern bis Pfingsten sind es 50 Tage. In diesen Zeitspannen ist der auferstandene Herr einst den Jüngern erschienen, hat sie belehrt und gestärkt. Nach seiner Himmelfahrt haben sie 9 Tage gebetet, dann öffnete sich der Himmel. Jesus hat den Seinen den Heiligen Geist verheißen. Der Heilige Geist steht immer in einer gewissen Spannung, manchmal sogar Opposition zum Zeit-Geist. Es steht uns gut an, in diesen österlichen Tagen intensiv den Heiligen Geist anzurufen. Gerade für die Kirche in unserem Land brauchen wir ein neues Pfinsten, sanft wie der Flügelschlag der Taube, feurig wie der Sturmesbraus des Pfingstmorgens. Foto: Möwe auf Engelsflügel – auf der Ponte Sant’Angelo in Rom.