Der Atem der Geschichte (10.03.16.)

Stiftsarchivar P. DDr. Alkuin Schachenmayr entziffert gerade ein altes Dokument. Derzeit werden nämlich die 3 Jugendherbergen endlich restauriert, sie sind sehr heruntergekommen, weil sie dauernd in Betrieb sind. Beim Herausreißen des Fußbodens kam ein alter versiegelter Brief zum Vorschein, der unter dem Fußboden versteckt war. Aus dem Jahre 1847, adressiert an den „Prälaten des Stiftes Heiligenkreuz“ in der Zukunft. Leider keine Schatzkarte! Aber ein historisches Dokument, wo der Verfasser, ein Mitbruder von damals, darauf hinweist, dass ER selbst den Fußboden damals, 1847, bezahlt hat… So weht uns der Atem der Geschichte hier immer wieder originell entgegen. Der großzügige Mönche von damals möge durch Gottes Barmherzigkeit ruhen in Frieden.