Das war "Silvester alternativ" (02.01.10).

Zum 11. Mal feierten wir "Silvester alternativ" als eine intensive 3-stündige Gebetsnacht von 21 Uhr bis zum Jahreswechsel um Mitternacht. Hunderte drängten sich in der Kreuzkirche, darunter viele Jugendliche. Schwungvoll gestalteten die Jugendlichen aus Wildon mit Frater Damian die Musik. Übrigens gibt es auf Opens external link in new windowwww.pfarre-wildon.at auch eindrucksvolle Fotos von dieser Nacht, wo wir uns hinübergebetet haben in das neue Jahr 2010. Nach dem eucharistischen Segen um Mitternacht gab es dann Glockengeläut und Donauwalzer auf dem Platz vor dem Stift, und dann gemütliches Zusammensein bei Gulaschsuppe und Sekt im Kellerstüberl, alles von den Jugendlichen organisiert. Das Fröhlichsein fiel uns deshalb so leicht, weil wir ja durch das gemeinsame Singen, Beten und Lobpreisen im Glauben, also übernatürlich, miteinander verbunden waren. Foto: Zuerst mit Lobpreis und dann mit dem Donauwalzer gingen wir in das Neue Jahr bei Silvester alternativ.