Das sind die neuen vier Zisterziensermönche (15.08.13.)

Bei uns ist es üblich, dass jeder Mitbruder ab der Feierlichen Profess „Pater“ genannt wird, unabhängig von der Priesterweihe. 1. P. Ägidius Metzeler stammt aus Immenstadt, geb. 1961, er hat das Theologiestudium mit dem Mag. theol. abgeschlossen und ist unser Gastmeister, am 6. Okt. wird er zum Diakon geweiht. 2. P. Gabriel Chumacera, geb. 1972 auf den Philippinen ist schon seit 2002 Priester, 2005 lernte er auf dem Weltjugendtag in Köln unseren Herrn Abt Maximilian kennen und trat bei uns ein. Er ist im Priorat Bochum-Stiepel tätig u.a. als Hochschulkaplan an der Ruhr-Universität und inder Seelsorge für die Filippinos; 3. P. Markus Stark trat 1980 in die Abtei Mehrerau ein, studierte in Heiligenkreuz Theologie; in seinem Kloster hatte er nach der Priesterweihe 1985 viele Ämter inne, u.a. das des Priors; er hat mit heutigem Tag seine Profess auf Heiligenkreuz übertragen und wirkt derzeit im Priorat Stiepel. Foto: Deo gratias! 4. P. Malachias Hirning ist 28 Jahre alt, er stammt aus Baden-Württemberg, nachdem er zuerst staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent war, trat er 2009 in Heiligenkreuz ein, er studiert Theologie, weil er Priester werden möchte. Foto: Deo gratias!